Internetredaktion Bergen  
Montag. d. 22.07.2024 - 15:44 Uhr Impressum | Sitemap | Kontakt  



Karte Bergen


Leader
     
 

2023


16 Artikel gefunden

14.12.2023    Bürgerpreis ehrt 37 Jahre Dienst bei der Feuerwehr
14.12.2023    Keine Räumung auf Privatwegen

11.10.2023    Arbeiten für neuen Lift haben begonnen

28.07.2023    Dreiseiten-Kipper ersetzt Multicar
26.07.2023    Haltestelle wird wieder überdacht
26.07.2023    Begegnungszentrum erhält einen Aufzug
25.07.2023    Feldweg erhält Asphaltschicht

09.06.2023    Bergen sagt Ja zu Feuerwehr-Befehlsstelle



Freie Presse - Auerbacher Zeitung - Mittwoch, d. 14.06.2023
Bergen sagt Ja zu Feuerwehr-Befehlsstelle
Im zweiten Anlauf hat der Gemeinderat einem Vertrag mit den anderen Orten im Jägerswald-Verband für den Katastrophenfall zugestimmt. Neben Tirpersdorf gehören ihm Theuma und Werda an.
Von Sylvia Dienel

Im Tirpersdorfer Gemeindeamt soll die Befehlsstelle der Feuerwehren des Verwaltungsverbandes Jägerswald untergebracht werden. An dem Gebäude wird derzeit das Dach saniert. Foto: Ronny Hager

Bergen - Die ortsfeste Befehlsstelle der Feuerwehren des Verwaltungsverbandes Jägerswald mit Sitz in Tirpersdorf ist endgültig beschlossene Sache. Nachdem die drei Mitgliedsgemeinden Werda, Theuma und Tirpersdorf den dazugehörigen Vertrag bereits vor Wochen und im Original-Wortlaut unterzeichnet hatten, meldeten Bergener Gemeinderäte Bedenken an. Inzwischen ist die Vereinbarung an den beanstandeten Stellen überarbeitet worden. Zur jüngsten Sitzung erklärte sich der Rat damit per Beschluss einverstanden. Gänzlich ausgeräumt werden konnten die Bedenken dennoch nicht.
An zwei Punkten hatten sich die Bergener gestoßen. Zum einen seien Kündigungsmodalitäten nicht genau definiert, zum anderen würden Angaben zur Kostenbewältigung fehlen, so der Tenor Ende April. Bei einer Dienstberatung mit Verwaltungsverbandschefin Carmen Reiher einigte man sich schließlich auf einen Zusatz, um für mehr Klarheit zu sorgen. Darin ist festgelegt, dass jede Gemeinde einzeln und jederzeit aus dem Vertrag aussteigen kann. Zudem müssen anfallende Kosten im Vorfeld diskutiert und von allen Mitgliedsgemeinden getragen werden.
Wie hoch diese Befehlsstellen-Kosten ausfallen können, geht auch aus der Vereinbarung nicht hervor. Deshalb blieben trotz Beschlussfassung Bedenken bestehen. „Es fallen keine laufenden Kosten an“, betonte Bergens Bürgermeister Günter Ackermann (Freie Wähler). Allenfalls Software-Erneuerungen würden gelegentlich Ausgaben verursachen. „Die Feuerwehr ist nun mal ein Kostenträger.“ Warum das Kommunen auferlegt werde, konnte Jörg Werner (Feuerwehr) nicht nachvollziehen. Die Einrichtung eines Krisen-Koordinationsort sei notwendig, fand auch Enrico Trapp (Freie Wähler). „Das ist aber eigentlich nicht unsere Aufgabe“, äußerte er sich zur Bezahlung.
Die Befehlsstelle ist einsatzbereit und wird ausschließlich bei Sonderlagen mit Feuerwehrvertretern besetzt. Das bedeutet, im Fall von gemeindeübergreifenden Katastrophenalarmen. Für die jederzeit reibungslose Kommunikation untereinander sind alle vier Ortswehren mit Satellitentelefonen ausgestattet. „Beim Hochwasser 2013 war jede Wehr auf sich allein gestellt“, schaute Bürgermeister Ackermann zurück. „Nicht mal der Kontakt nach Plauen und Zwickau hat funktioniert.“ |dien



Letzte Aktualisierung am Mittwoch, den 14. Juni 2023 - 10:37 Uhr  



09.06.2023    Kletterer sollen Bäume in Bergen pflegen
09.06.2023    Katarina Schaffrath wird Schöffin
06.06.2023    Warum die Bergener Feuerwehr in die Luft geht
02.06.2023    Wie Hund Sultan für alten Herrn zum Lebensretter wird

30.05.2023    Hat sich im Vogtland ein Wolfsrudel niedergelassen?
05.05.2023    Feuerwehrdepot wird erweitert

29.04.2023    Kritik an Vertrag für neue Befehlsstelle

18.01.2023    Bergener Kantor verabschiedet sich nach fast 40 Jahren



Letzte Aktualisierung am Donnerstag, den 14. Dezember 2023 - 15:42 Uhr  

 



 




Calendar
 Juli 2024 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31  
<< >>